Alfredo Rifugio

Alfredo wird in Neapel aus gutem Grund "der König der Lederjacken" genannt. Mit 13 Jahren begann er zu nähen und arbeitete insgesamt 50 Jahre als Schneider. Zu seinen Kunden gehörten viele berühmte Persönlichkeiten, darunter eine so ungewöhnliche wie Johannes Paul II. Es ist bekannt, dass er 1993 die Lederjacke seines persönlichen Piloten bewunderte und eine solche Jacke für Winterspaziergänge bestellte. Obwohl keine Fotos des Papstes in einer Lederjacke zu finden sind, ist die Geschichte angesichts der Tatsache, dass Johannes Paul ein Befürworter des Luxus des heiligen Throns war, leicht zu glauben.

Das neapolitanische Atelier Alfredo Rifugio, das von seinem Erben Alfonso geführt wird, beschäftigt zehn Mitarbeiter. Genau wie Schneider in einem gewöhnlichen Atelier nähen sie Kleidung aus erstklassigem Leder. In der Kollektion finden Sie sowohl Hemdjacken aus feinstem Wildleder, die nach den 70er Jahren wieder in Mode kamen, als auch Lederjacken und Bomber. Die klassische Alfredo Rifugio Bomberjacke aus genarbtem Leder oder Wildleder mit Reißverschluss oder Hornknöpfen ist ein unverzichtbares Element in jeder gut gewählten Garderobe.